spirit-yoga spirit-yoga

SCHATZ

akelei

27.3.  28.3. 29.3.2020

Wir haben es dieses Wochenende geschafft und schauen zurück auf 2 Wochen Rückzug, Stille, Eintracht.

Was ist denn Eintracht.. Stille.. Rückzug.. ?? Das konnten die Menschen hier in Österreich sehr verschieden erleben.. manche nur am Strassen oder Stadtbild der Leere, denn sie musstn ins Krankenhaus fahren in leeren UBahnen oder Bussen, sie mussten genauso ihre Arbeit verrichten wie zuvor nur noch strenger, geordneter, intensiver

Die vielen Menschen, die noch stärker arbeiten mussten in den Geschäften erleben nicht die Stille.. das ist so nicht wahr.. jedoch vielleicht auch eine andere Art der Kunden mit ihnen umzugehen.. freundlicher, hilfsbereiter, vielleicht demütiger.? Haben wir die Haltung der Demut vergessen? Die Demut dass wir alle eigentlich garnichts sind ausser Sternenstaub?

All diese Gedanken möchte ich euch ihr lieben da draussen, die die SCHATZ lesen mitteilen..

eine Umdenkphase beginnt jetzt und dauert noch an

ich sende euch heute zum Wochenende einen so schönen Satz, den ich einfach so gefunden habe und der euch an diesem schönen sonnigen Wochenende begleiten darf:

Die Welt ist voller Wunder, lass unsere Blicke nach oben und nach unten schweifen, lass unsere Blicke zur Seite und nach hinten schweifen, damit wir nicht vergessen wie schön unser Leben ist

gedichtet von Eva im März 2020

wichtig schweift heute euren Blick nach oben zum Sternenhimmel, die Plejaden sind sichtbar mit Venus und Mond

plejadenhimmel heute am Samstag, 28.3.2020 Detailinfo zum herunterladen

om shanti guru devi om – bleibt gesund und fröhlich in Liebe eure

Eva

 

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
der Kletterbaum aus vergangenen Tagen .. im Auer Welsbachpark steht noch immer! Wie schön!

26.3.2020

Heute ein Lichtblick und eine Verabschiedung.. so nahe nebeneinander, erlebe ich sehr intensiv. Marions Betreuung der Wiener Sozialdienste ist mit einem Schlag.. mit Ende März beendet und wird auch nicht verlängert.. der Lichtblick Indibet kümmert sich um Marion ab Dienstag nächster Woche, der Leiter der Pflegerinnentruppe vom 15. Bezirk ein so lieber herzvoller Mensch, unser heutiger Lichtblick! Licht und Schatten sind ganz nahe nebeneinander das merke ich nicht nur an diesem Beispiel sondern auch daran, dass sich Gedanken, die man nun im dunklen Bereich denkt sich sehr schnell verändern können und ins lichtvolle gehen.

Der kurze Spaziergang im Auer Welsbachpark eröffnet Marion und mir so ein schönes Feld voller aufgehender grüner Blätter, die schönen gelben Blüten der Forsythien, ich merke alles wird jetzt vom Ansehen viel intensiver und klarer, bedeutungsvoller. Die Luft bewusst atmen, die Menschen bewusst sehen und auch den Abstand wahren.. Licht und Schatten knapp nebeneinander.. denn Abstand wahren kann bedeuten dass es irgendwie lästig ist.. oder so eine Ferne beinhaltet.. oder es kann auch sein dass ihr genau jetzt eure Aura wahrnehmen könnt, das wichtige Feld, dass gewahrt werden möchte.. denn wir sind ja nicht nur bis zur Grenze unseres Körpers sichtbar, es gibt noch ein Energiefeld rund um uns herum und genau das wird jetzt viel intensiver wahrgenommen.. achtet darauf beim nächsten Spaziergang genau, denn solange eure Arme sind, soweit reicht euer Energiefeld.. beim Meditieren übrigens weiter und auch beim Yogapraktizieren noch weiter..

Vielleicht werden wir in ein tieferes und weiteres Bewusstsein geführt und nicht nur vielleicht.. es ist sicher so. Wir erleben eine Änderung. Der mentale Bereich war das Wichtigste früher zum Erklären und Lösen von Themen, nun ist vieles nicht mehr so möglich, und wir werden einfach zum Herzraum hingeführt.. ein liebes Lächeln der Mutter beim Spaziergang, das Juchzen der Kinder im Park, ich erlebe es sehr sehr intensiv und es erfüllt mein Herz mit noch mehr Freude. Manches kann nur mehr mit einer HerzHirn Verbindung verstanden werden und auch das wird sich intensivieren.. zum 3. Auge kommen wir später noch und zum Scheitelchakra!!

WAHRHAFTIGKEIT dieses Wort formte sich beim Spaziergang und hat auch eine große Bedeutung im Moment.. denn was heißt es denn wenn wir wahrhaftig werden? Es ist das Streben nach Wahrheit – Vielleicht haben wir uns solange geirrt.. und sind nun so viele Jahre herumgeirrt, jeder in seinem Radl Dasein, dass nun uns der Virus auch in eine Wahrhaftigkeit durch Reduktion der Verhaftung.. (Heimkarantäne als Haft zu sehen) nun zur Besinnung bringt.. und wir wieder die Wahrhaftigkeit leben lernen.. im Gegensatz zur Falschheit und Trügerei.. sich etwas vorspielen.. sich ablenken vom Wesentlichen ..

Ich liebe diese Gedanken und auch die Philosophie dahinter und vielleicht führt es mich auch noch in ein Studium der Philosophie.. wer weiss

seid ganz liebe umarmt und gegrüsst von meinem Arbeitsplatz im 15. Bezirk in Gedanken an euch, die den Schatz lesen

Eure EVA

 

25.3.2020

Es wird leichter – spürbar und ich merke wie ich tanzend heute aufstehe.. die Erde dreht sich weiter und wir alle sind eingebettet.. Ich erlebe einen völlig anderen Morgen der eigentlich sehr leuchtet, trotz leichten Schleierwolken.. es gibt doch die Hoffnung.. immer und jederzeit und diese Liebe, die wir doch alle in uns trage.. Haben wir sie zuwenig gezeigt? was will sich nun aus uns herausentwickeln. Meine Tochter läutet.. sie ist müde traurig unentschlossen, sehr dünn und durchsichtig mein Mädchen, das aus einer anderen Welt hierher kam und da.. still vor sich hinlebte, den Stress nicht ertrug.. nun.. ich sehe auch wie sie doch so ein zerbrechliches Äusseres.. und eine so starke Hingabe hat.. so kann auch ich von meiner Tochter Marion lernen. Ich übe durch sie schon länger und jetzt besonders diese Liebe.. fast magnetisch ziehen wir uns jetzt an.. ich beschütze sie heute wie immer. wenn es um Menschen geht, die Verträge löschen wollen ohne ihr Zutun und all das was man trotz starker Gesetzgebung für Behinderte.. Benachteiligte Verhaltensoriginelle Menschen tut.. in einer anderen Form.. aber das Dunkle ist überall.. auch. So half ich ihr gestern, dass ihr teilbetreutes Wohnen weitergeht und die wunderbare Organisation Indibet sie morgen besucht.. es gibt hier Lichtwesen..schaut genau hin.. sie sind da und jetzt sind sie besser erkennbar..

Da ich nun Klarheit habe und euch gut über Gedanken erreichen kann und das nun auch jeden Tag praktizieren werde einige wichtige Gedanken vom energetischen Jahresbegleiter von Amadea S Linzer.

Es passt so wunderbar;

„Bevor etwas Neues aufbricht, ist der Moment, wo uns die geistige Welt einen Hauch näherkommt und etwas zuflüster. Manchmal spüren wir diese Berührung. Sie kann im Zauber des Alltags geschehen oder vielfach in Träumen.“

Träumt ihr auch soviel die letzten Tage.. ja es war ja Neumond!!!

Uns so lese ich im Buch weiter vom März .. so wie ich es auch gestern spürte:

Das Geschenk: Das Geschenk des März ist die intuitive Wahrnehmung. Die meisten Informationen haben uns schon erreicht, bevor wir danach fragen. Wir betreten einen Raum und wissen, was los ist. Oder denken an einen Menschen und wissen, wie es ihm geht. Wir brauchen kein Handy und müssen nicht nachfragen. Wir wissen es. Und du weisst es, während du diese Zeilen liest. Woran wir dich hier lediglich erinnern wollen, ist die Bedeutung deiner inneren Stimme. Kannst du sie im Gewusel hören?

So liebe alle die das hier lesen.. Geht in eure Herzstimme.. Herzhören nenne ich es, und praktiziere es seit vielen Jahren.. bitte schaltet einfach eure Geräte aus.. sie hindern euch nur daran zu wachsen.. denn… jetzt ist Zeit.. in die Stille zu gehen

und .. zu HERZHÖREN::

Viele Seminarideen komme grad bei mir hoch.. und auch viele viele schöne Meeresbilder rauschen nur so vor mir hin.. seid gesegnet

Eure EVA

 

 24.3.2020

Hallo ihr Lieben! Heute in der Natur konnte ich wieder mal freier atmen.. und mir kam der zündende Gedanke mich mit euch auf einer ganz besonderen Ebene, nämlich der Yoga Communitiy Ebene zu verbinden, das ist jetzt auch sehr wichtig. Die Verbindung spürte ich sehr deutlich als ich gemeinsam mit allen in Indien am Sonntag ommm sang und da sah ich vor meinem geistigen Auge all die Menschen mit mir.. singen chanten und im Vertrauen bleiben.. das machte mich derart glücklich.. obwohl ich alleine auf meiner Matte saß. Aus diesem Grund kam nun in der Natur sitzend dieser Gedanke.. aus meinem Herzen kamen klare Messages keine Videos für euch als Anleitung zu kreieren .. NEIN!!! das bringt keinen Segen.. sondern… das Verbinden miteinander über unsere Herzen.. über unsere Chakren und so zu praktizieren! Eine Anleitung findet ihr beim Anklicken meines Buttons.. Yoga zu Hause üben.. also viel Freude.. LOVE AND LIGHT

Eure EVA

23.3.2020

In jedem Ende liegt ein neuer Anfang, diesen Satz fand ich in einer Gesundheitszeitung vom Jahr 2008, als ich Hormonyoga nach Wien brachte mit Dinah Rodrigues.. es war eine ganz ganz wundervolle Zeit.. und so schweifte ich heute ab.. und genoss all diese vergangenen Moment meiner sozusagen Yogakarriere, als noch niemand so richtig von Yoga eine Ahnung hatte.. und es als esoterisches Getue sah..

Ging es euch heute auch so.. und seid ihr in die Vergangenheit abgeglitten.. auch das kommt vor, wenn wir zu Hause sitzen und in alten Dingen stöbern, die wir schon lange in ein Eck abgestellt haben.

Ein Spruch hat mich sehr inspiriert

„Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Windmühlen, die anderen Mauern“..

Wie ihr seht.. es entstehen Mauern.. zwischen den Ländern und ein Schutz aus Angst vor der Corona Ausbreitung

Wichtig ist es dabei selbst klar zu bleiben und immer auch die Möglichkeiten der Entwicklung zu sehen, bei einer grossen Änderung und so spüre ich, dass nach der 1. Woche dieser Änderungen langsam Windmühlen bei den Menschen emporsteigen..

Viel Spass beim Stöbern

Alles Liebe

Eure EVA

22.3.2020

Heute war das Thema Liebe sehr stark bei mir. Ein Video von einer Burgtheater Schauspielerin Maria Happel .. so berührend.. zeigte mir wie tief diese Worte und vorallem ein Brief von Einstein an seine Tochter, den sie vorlas geht.. die Liebe spürt man so stark im Herzraum.

Sie nährt uns und ist immer da für uns. Wichtig ist es daher immer wieder Vor und Rückbeugen in die Yogapraxis einfliessen zu lassen. Ich entschied heute spontan für jeden Tag ein kurzes Video zu drehen, eine kurze dynamische Sequenz und diese auf meine Homepage zu spielen. Caro meine Tochter hilft mir dabei. Nun lerne ich noch tiefer in das Darstellen von Filmen über Programme zu verstehen, also sehe mich als Schülerin meiner Tochter. Das ist ja wirklich sehr schön.

Für heute möchte ich euch ein Liebesgedicht schreiben, und sende euch auch ganz viel Liebe und Freude Eure EVA

 

 

 

Bildergebnis für Liebesgedicht

21.3.2020

Hallo ihr Lieben, die meine Zeilen lesen, diese Zeilen sollen so etwas sein wie miteinander sprechen und Kommunizieren.

Der Frühlingsbeginn.. im Aussen sehr sichtbar, habt ihr das heute bemerkt?

Die Kirschbäume blühen wunderbar und auch die Magnolienbaume – einfach herrlich… lässt diesen Neubeginn auf euch wirken.. einfach nur Wirken lassen sonst garnichts.. das ist ein Lernprozess jetzt.. in der Zeit wo ein Virus schon sehr mächtig ist.. auch mächtig gemacht wird durch soviel Präsenz in den News.. jedoch.. ja er ist sehr schnell übertragbar und geht auf unser wichtigstes System die Atmung,

Stellt euch unter blühenden Bäumen und lässt diese Energie des Erblühens auf euch wirken! Seid euch nun bewusst wie wichtig die Atmung .. und welchen Stellenwert sie jetzt einnimmt. Sie ist ganz wertvoll und erhält uns am Leben.. so eine Wiederholung für manche von euch, die fleissig meine Yogastunden besuchten

4 Teile – des Atems,,

EE spüren.. (Einatem) AA spüren (Ausatem) und auch die AF (Atemfülle.). wahrnehmen als eine Freude und die AL (Atemleere) als ein Loslassen, Loslösen von so vielen unnötigen Dingen die wir uns vielleicht in letzter Zeit zugemutet haben, aufgehalst.. im wahrsten Sinn des Wortes.

ich sende euch heute etwas sehr aufmunternden von einem Menschen geschrieben, der auch Bücher über Zukunftsvisionen verfasste.. es hilft wenn man den Text in sich aufnimmt und ein bischen die Seele darin schaukeln lässt..

https://www.horx.com/48-die-welt-nach-corona

Seid geschaukelt.. ihr lieben in dieses Wochenende und noch was

ihr alle seid geliebt

Eure EVA

20.3.2020

Jeden Tag neu denken, denn jeder Tag ist neu und auch viel Angst und Auswegslosigkeit spüren wir sicher auch im aussen.. alleine als ich heute in die Corona Apotheke ging.. hatte die Apothekerin vor mir Angst.. denn ich hielt um ca 2 cm den Abstand zuwenig ein und das machte ihr soviel Angst..

ich denke es ist wichtig Angst und Panik nimmt soviel Energie derzeit.. davor versucht euch davon zu distanzieren und einfach die Gedanken in die Liebe zu lenken.. denn wir alle sind verbunden.. eben auch wegen dem Theme.. auch alle Schamanen helfen. Ich bin in Kontakt mit Ike West, die in Athen gelandet ist und gut von einer Frau unserer Kreisfamilie sie hostet und Ike geht es sehr gut.. Sie ist am Meer und ist ganz glücklich, ich bin es jetzt auch.. !

Ich bin ihr derzeit näher als würde ich von ihr ein Seminar besuche.. und das wird kommen.. die Nähe zu spüren.. ohne dass wir uns sehen.. es schwingt sich diese Energie diese Woche nach oben..

LOVE TRUST

LIEBE VERTRAUEN

DAS WÜNSCHE ICH EUCH ALLEN

EURE EVA

19.3.2020

Ein neuer Morgen, ich wache auf und versuche mir vorzustellen wie es noch vor einigen Wochen vom Gesamtgeist war.. denn wir alle spüren auch wenn wir fühlend sind diese Gesamtenergie die uns umgibt.. all die Sorgen und Anspannungen der Menschen.. all das macht ja etwas mit uns allen, daher ist es ja auch nicht verwunderlich, wenn wir dahinein auch immer wieder gezogen werden.. Vollkommen klar..

daher.. stimmt ein Lied am Morgen an oder hört  schöne Musik, dies bringt euch ins Jetzt, denn das ist derzeit das Wesentliche, das Jetzt im Hier zu spüren.. wir lernen es besser denn je, denn das Bewusstsein möchte es so

Meine Schmanin hat es schon immer gesagt.. und als ich gestern das Mitgeschriebene des letzten Seminars im Februar 2019 las, da öffneten sich für mich die Augen, denn alles was sie sagte ist jetzt wahr

die Erde wird sich erneuern.. sie entwickelt sich aus der alten Erde heraus.. die nun sterben wird

und eine ganz neue Ära bricht an.. wir sollen uns alle klar machen, was wir da hier auf der Erde genau noch Visionieren und es festmachen.. am besten mit Malen, Kreieren wie auch immer.. all das hilft sozusagen unserer neuen Erde sich aus ihr heraus zu entwickeln.. Die Farbe hellblau ist .. wie ihr ja alle schon gesehen habt Modefarbe für Möbel derzeit.. es ist auch die Farbe.. die spirituelle des Jahres 2020 und hilft Verbindung mit den Spirits aufzunehmen.. klar doch

das sind nur so ganz kurze Auszüge von dem was Ike West sagt.. sie selbst ist in der Schweiz.. aus USA angereist..

nun kommt sie nicht mehr zurück..

alles hat seinen Sinn, glaubt einfach und mit klarer Absicht daran.. denn Gedanken sind Macht und wenn alle doch im Positiven bleiben potenziert es sich.. schaut die Sonne an, freut euch am Leben und habt keine Angst..

es wird sich in Etwas entwickeln, was wir uns jetzt noch nicht vorstellen können, jedoch. das alte System wird kippen.. es war overloaded. ..

Vertraut auf Mutter Erde.. und lass uns alle die Demut neu lernen

in diesem Sinne

seid ganz lieb umarmt

Eure EVA

18.3.2020

Ein neuer Tag beginnt, ein Tag mit neuen Ideen, Träumen und Visionen

mit Ängsten und auch mit freudigen Gefühlen, nichts bleibt so wie es ist, alles verändert sich enorm rasant

Wir haben nämlich dieses Jahr die Energie des weissen magnetischen Magiers nach Maya, das heisst nichts bleibt so wie es mal war .. alles verändert sich und das analytische Denken hat wenig Raum im Moment, viel mehr geht es darum die Herzensmagie anzuwenden und den Geist zu stärken.

Ein wunderbarer magnetischer Spruch der auf euch wirken möchte den sende ich euch heute:

Er ist von Saint Exupery und ich denke es passt jetzt gerade sehr sehr gut;

Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte

Gebet von Antoine de Saint Exupery

Ich bitte nicht um Wunder und Visionen, Herr,

sondern um Kraft für den Alltag.

Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.

Mach mich fündig und erfinderisch, um im täglichen Vielerlei und Allerlei rechtzeitig meine Erkenntnisse und Erfahrungen zu notieren, von denen ich betroffen bin.

++++++++++

Mach mich griffsicher in der richtigen Zeiteinteilung. Schenke mir das Fingerspitzengefühl, um herauszufinden, was erstrangig und zweitrangig ist.

++++++++++

Ich bitte um Kraft für Zucht und Maß, daß ich nicht durch das Leben rutsche, sondern den Tagesablauf vernünftig einteile, auf Lichtblicke und Höhepunkte achte, und wenigstens hin und wieder Zeit finde für meinen kulturellen Genuß.

++++++++++

Laß mich erkennen, daß Träume nicht weiterhelfen, weder über die Vergangenheit, noch über die Zukunft. Hilf mir das Nächste so gut wie möglich zu tun und die jetzige Stunde als die wichtigste zu erkennen.

+++++++++

Bewahre mich vor primitiven Glauben, es müßte im Leben alles glatt gehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, daß Schwierigkeiten, Niederlagen, Mißerfolge, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen.

csm_Landscape_60fb00bfbf

+++++++++

bleibt alle munter und fröhlich heute und schaut – der Frühling ist da!

Eure EVA

17.3.2020

Dieses Covid 19 verändert schlagartig das soziale Leben .. keine Nähe mehr.. Distanz üben und bitte keine Hände schütteln mehr.. bitte nicht unbedingt hinausgehen.. zu Hause sich gut einrichten hörte ich..

Es schafft ein anderes Bewusstsein .. natürlich nicht für alle.. viele haben Sorgen wie nun psychisch erkrankte Menschen betreut werden.. und wenn nicht.. dann ist ja wieder die Familie ein gutes Auffanglager.. so geht es mir seit gestern. Es gibt kaum mehr Einrichtungen für Menschen, die anders ticken auch Re Integra schloss.. nur telefonische Kontakte.. auch das Teilbetreute -Wohnen wird eingestellt. Es wird nun erwartet dass die Familie Auffanglager ist.. in Notfällen gibts ja das Telefon.. die NÄHE fehlt.. sehr!!

Bis zuletzt glaubte ich daran, dass meine Yogakurse weiterlaufen werden, in kleinen Gruppen und einzeln.. ich irrte.. alles ist nun geschlossen.. Manchmal kommt es mir utopisch vor.. was da draussen läuft

leer Strassen und Gassen, kaum Menschen in der U BAhn.. alles ist leer.. alle gehorchen den staatlichen Anordnungen!!

Ist das nicht doch auch bedrohlich????

Wir müssen beachten … möglichst wenig persönlichen Kontakt.. !!! Wie schlimm ist das für Menschen, die auch bisher sehr einsam waren und kaum persönlichen Kontakt hatte.. meine Tochter war heute sehr traurig und benommen .. auch ich .. Betreuerinnen für meinen Vater konnten nicht mehr einreisen.. nun ist seine Betreuerin noch da.. sie kann nicht mehr nach Hause reisen..

so gehts mir heute, bin auch noch benommen von den rasanten Änderungen auf den Urzustand wie vor 3 Jahren und diese Benommenheit, diese Leere,

Yoga hilft.. sagt meine innere Stimme und auch Affirmationen, sowie gute Gedanken in den Tag und so meine lieben Yoginis ist diese SCHATZ entstanden, denn der SCHATZ wohnt in uns selbst! Wir selbst haben die Fähigkeit Änderungen schnell hinzunehmen und daraus etwas Schönes zu machen

ÄNDERUNGEN .. So wie es heute ist, bleibt es nicht.. es wird sich ändern.. es gibt keine Dauerzustände, das hilft wenn man die derzeitige Situation genau betrachtet.. Sie wird endlich sein.. wir werden uns wieder die Hände reichen, wir werden uns wieder umarmen.. wir werden uns wieder busseln und wir werden wieder beim Stafler sitzen und unser Yogitreffen machen..und vorallem ich werde euch wieder unterrichten persönlich. es gibt jetzt in der Übergangszeit  Zusendungen zum Üben und meine Stimme mit Meditationen.

und eins ist sicher! der FRÜHLING hält Einzug

Ich möchte euch heute bei eurem Spaziergang etwas mitgeben. Betrachtet die Natur und euch mit eingeschlossen als grosses Geschenk dieser Erde und die Gesundheit als höchstes Gut. den

Gott schläft in den Steinen

er atmet in Pflanzen und Tieren

und er denkt im Menschen

SEID LIEB UMARMT

EURE EVA

Liebe Leser und Leserinnen!

Ich beginne heute 17.3. 2020 das Tagebuch auf dieser Homepage und freue mich wenn es gelesen wird.

Ich bemühe mich es jeden Tag neu zu bestücken und so hoffe ich mit euch allen in Verbindung zu bleiben.. Auch bin ich dann sehr erfreut wenn ich die eine oder andere Meldung von euch bekomme über e-mail eva.schatz@gmx.at oder auch könnt ihr es über meine Homepage schreiben.. all die Anregungen und Ideen.

Eure EVA

www.spirit-yoga.at

Element

Become a Member


Continue