spirit-yoga spirit-yoga

HormonYoga bei Kinderwunsch

20200417_123750 herzhören casa-2 Eva Mauser Yoga 057

Liebe Frauen!

Ein unerfüllter Kinderwunsch kann viele Ursachen haben.  Bei manchen Paaren gibt es medizinisch eindeutig feststellbare Auslöser, wie ein verklebter Eileiter oder zu langsame Spermien.

Manchmal gibt es psychische Gründe, warum es mit dem WUNSCHKIND nicht klappen will. Schliesslich können Fehlfunktionen der Hormone daran schuld sein, dass es nicht zu einer Schwangerschaft kommt.

Verschiedene natürliche Methoden können die Fruchtbarkeit unterstützen. Besonders bei hormonellen Problemen, aber auch bei psychischen Ursachen kann Hormonyoga helfen, den Körper auf eine Schwangerschaft vorzubereiten.

Auch bei Zyklusstörungen, die zum Beispiel durch jahrelange Einnahme der PILLE

hervorgerufen wurden, kann Hormonyoga regulierend wirken. Dabei sollen durch gezielte Yogaübungen die Hormone wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.

Zu den hormonell bedingten Krankheiten, die dem Kinderwunsch im Weg stehen können, gehört zum Beispiel, wenn eine Frau verfrüht ihre Wechseljahre durchlebt.

Vielleicht klappt es nicht mit dem schwanger werden und ihr wollt es mit Hormonyoga ausprobieren, dass euch hilft und unterstützt ohne Zugabe von Hormonen oder Therapien, die euer Hormonsystem durcheinanderbringt.

Hormonyoga was ist das?

Um schwanger zu werden, ist es sinnvoll sich mit dem speziellen Hormon-Yoga für Frauen, auch Fruchtbarkeitsyoga genannt, zu beschäftigen. Konzipiert wurde das ganzheitliche Programm von der Brasilianerin Dinah Rodrigues. Hormonyoga ist ein Yoga-Stil, der ganz gezielt den Hormonhaushalt in Balance bringen soll. Dazu werden bestimmte Yoga-Techniken wie Atemübungen mit Körperhaltungen kombiniert. Bei Hormonyoga handelt es sich um einen relativ neuen Yoga-Stil: 1992 wurde das Hormon-Yoga von der Yoga-Lehrerin Dinah Rodrigues entwickelt.

Wie ich zu Hormonyoga gekommen bin; Ich lernte Dinah Rodrigues 2006 in Prag kennen und da ich merkte wie wohltuend die Hormonyoga Reihe Frauen unterstützen kann besonders in hormonellen Belangen organisierte ich Dinah Rodrigues gleich ein Jahr darauf 2007 nach Wien und…

Ich lud damals Dinah Rodrigues als erste nach Wien ein

Hormonyoga war damals vor 15 Jahren vollkommen unbekannt. Damals unterrichtete sie im 7. Bezirk und ich durfte dabeisein, als endlich auch dieser Stil in Österreich Fuss fassen konnte. Ich habe bereits über 30 Jahre Erfahrung mit Yoga und Hormonyoga als es noch in den Kinderschuhen hier in Österreich war. 

Wenn Sie Probleme haben, schwanger zu werden, können hormonelle Gründe dahinterstecken. Hormonyoga kann diese Probleme behandeln und auf natürliche Weise die Fruchtbarkeit anregen. Ursprünglich für die Wechseljahre konzipiert, kann diese Art Yoga auch bei Kinderwunsch helfen.

 

 

Was ist Hormonyoga?

Die Idee des Hormonyoga stammt von der brasilianischen Psychologin Dinah Rodrigues und wurde von ihr in den 1990er Jahren zunächst für die Zeit der Wechseljahre entwickelt. Später kam das Konzept von Hormonyoga bei Kinderwunsch hinzu. Eine Hormonyoga-Therapie besteht aus verschiedenen Figuren und Körperübungen, die aus mehreren Yogarichtungen stammen. Diese werden mit bestimmten Atemtechniken kombiniert. Weitere Aufmerksamkeit wird in den Yogastunden darauf gelegt, dass die körpereigenen Energien sowie der Beckenboden gestärkt werden. Auf diese Weise sollen Hormone gezielt aktiviert werden.

Ich freue mich auf euch, euch Hormonyoga näher zu bringen für euren grossen Wunsch, schwanger zu werden.

Eure EVA

Tel 0664 3660222

eva.schatz€gmx.at

 

Eine Auswahl von Hormonyoga Übungen bei Kinderwunsch. Komme einzeln oder in einer Kleinstgruppe ins Veda Vital oder Hara und wir üben es gemeinsam. Du bekommst Unterlagen und nach ca 3 bis 6 Einheiten beherrscht du die Reihe selbst. Ich unterstütze dich dabei! Eine einzelne Einheit kostet nur 60 Euro für 60 Minuten, in der Kleinstgruppe 40 Euro pro Person.

Bildergebnis für hormonyoga bei Kinderwunsch

Diese Auswahl an Yogaübungen sind zu empfehlen, wenn Du schwanger werden willst.

  • Die Vorwärtsbeuge (Paschimottanasana) …
  • Die halbe Vorwärtsbeuge (Janu Shirasana) …
  • Die stehende Vorwärtsbeuge (Hastapadasana) …
  • Der Schmetterling (Bhadrasana) …
  • Der halbe Schulterstand (Viparita Karani) …
  • Der Schulterstand (Sarvangasana)

Element

Become a Member


Continue